• BMW
  • BMW i
  • MINI
  • Rolls-Royce
  • BMW Motorrad
  • B2B

Über uns

Die Procar-Gruppe, zu deren Unternehmensverbund die Procar Automobile GmbH mit Sitz in Wuppertal und die Procar Automobile GmbH & Co. KG mit Sitz in Köln gehören, ist mit 16 Standorten in NRW einer der größten Händler für die Marken BMW, MINI und Rolls-Royce. Der Verwaltungssitz der Procar-Gruppe ist in Velbert.

Zahlen und Fakten
Anzahl Standorte 16
Umsatz rund 500 Mio. EUR
Mitarbeiter 850
Verkaufte Neufahrzeuge / Jahr rund 7.000
Verkaufte Gebrauchtfahrzeuge / Jahr rund 10.000
Anzahl Werkstattdurchläufe / Jahr rund 100.000

Das Procar-Leistungsportfolio

Das Portfolio umfasst den Vertrieb von Neu- und Gebrauchtwagen, den Aftersales-Bereich, zu dem der automobile Service mit aktuellen BMW Servicetechnologien und der Vertrieb von Ersatzteilen und Zubehör gehören, sowie das Leasing und die Finanzierung von Fahrzeugkäufen. Außerdem verfügt Procar Automobile über einen eigenen Versicherungsservice.

Die Procar Chronik

1989

Gründung von Procar Automobile (Handelsregistereintrag war am 04. Januar 1990). Geleitet wird die Procar Gruppe heute von dem Geschäftsführer Jörg Felske.

2002 und 2004

Wurden – zunächst moderat – die Weichen auf Wachstum gestellt. Procar übernahm zwei kleinere Häuser in Castrop-Rauxel und Herne und legte damit den Grundstein für eine immer dynamischere Expansion.

2005

Die erste Fusion, im Rahmen der Übernahme der damaligen Jost-Gruppe, kamen BMW Autohäuser in Hagen und Menden hinzu.

2007

Zwei Jahre später eröffnete Procar moderne und attraktive neue Standorte in Iserlohn und in Bochum. Wesentlicher Meilenstein war die Fusion mit der Emde-Gruppe. Procar wuchs sprunghaft um gleich sechs Standorte unterschiedlicher Größe: Zwei Autohäuser in Wuppertal, eines in Sprockhövel, Solingen, Unna und Velbert.

2009

Zu Jahresbeginn übernahm Procar die Hammer-Gruppe und damit vier Betriebe in Köln und ein Haus in Erkelenz. Der größte Betrieb in Köln-Marsdorf, umfasst mit 8.500 Quadratmetern Grundfläche und besitzt mit einer Glasfassade in der Gesamtgröße eines kompletten Fußballfeldes wirklich imposante Ausmaße. Mit diesem letzten Schritt erreichte Procar annähernd eine Verdopplung der Belegschaft.

2012

Die Manor Automotive Group (MAG) S.A.R.L., die 75 Jahre Erfahrung im Automobilgeschäft besitzt, übernimmt im Rahmen ihrer europäischen Expansion die Anteilsmehrheit der Procar-Gruppe. Im selben Jahr setzte Procar Automobile seine Erfolgsgeschichte fort, konzentrierte seinen Markt durch die Rückgabe der Vertriebrechte in Bochum und Bottrop an die BMW Group und bezog an sechs Standorten neue Immobilien – genauer gesagt die Standorte in Castrop, Herne, Velbert und Wuppertal – waren komplette Neubauten. Die beiden anderen – namentlich in Hagen und Iserlohn – waren umfassende Umbauten bestehender Immobilien.

2017

Procar Automobile expandiert nach Leverkusen. Procar Automobile und Kammann Automobile einigen sich auf Übernahme des Betriebes am Overfeldweg 2 in Leverkusen zum 01. Februar 2017. „Nach Jahren der Konsolidierung, vielen Neubauten, Stärkung der operativen Performance, Mitarbeiterqualifizierung und deutlicher Steigerung der Kundenzufriedenheit, sehen wir dies als Be­stätigung unserer Anstrengungen. Wir danken der BMW Group für die gute Zusammenarbeit in dieser Zeit und für die Begleitung dieses zukunftsweisenden Wachstumsschrittes. Wir runden damit unser Marktgebiet im Herzen Nordrhein-Westfalens ab“, so Geschäftsführer Jörg Felske. Das Team der Procar Automobile ist heute stärker als je zuvor, freut sich auf die neue Herausforde¬rung und begrüßt 85 neue Kolleginnen und Kollegen des Standortes in Leverkusen.