Privathaftpflichtversicherung

Generell gilt zu Haftpflichtansprüchen:
Wer einem Anderen einen Schaden zufügt, muss selbst dafür aufkommen.

Dies ist in § 823 des Bürgerlichen Gesetzbuches auch für den Nichtjuristen unmissverständlich verankert: „ Wer vorsätzlich oder fahrlässig das Leben, die Gesundheit, die Freiheit, das Eigentum oder ein sonstiges Recht eines Anderen verletzt, ist dem Anderen zum Ersatz des entstandenen Schadens verpflichtet“.

Ein Fleck auf dem Sofa des Nachbarn ließe sich vielleicht noch ohne Absicherung verschmerzen, eine lebenslange Rentenverpflichtung aufgrund eines Fahrradunfalls kann hingegen schnell die Existenz ruinieren. Deshalb gehört die Privathaftpflichtversicherung zu den wichtigsten Versicherungen überhaupt.

Sie deckt all jene Schäden ab, für die keine spezielle Haftpflichtversicherung existiert und wehrt unberechtigte Ansprüche ab.

Für Risiken, die eine spezielle Gruppe von Menschen betreffen, existieren besondere Haftpflichtversicherungen (z.B. Autofahrer – KFZ-Versicherung, für Selbständige Berufshaftpflichtversicherungen etc.).

Zusatzleistungen:

Nicht jede Privathaftplichtversicherung ist gleich. Haben Sie sich schon einmal über folgende, möglicherweise in Ihrer Privathaftpflicht nicht enthaltene Risiken Gedanken gemacht?

  • Forderungsausfalldeckung
  • Deliktunfähige Kinder
  • Gefälligkeitsschäden
  • Schlüsselrisiko

Terminvereinbarung

Teilen Sie uns Ihren Wunschtermin mit – unsere Berater melden sich schnellstmöglich bei Ihnen um Ihren Termin zu bestätigen.

Jetzt Termin vereinbaren

1Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen, bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen, und unter https://www.dat.de/co2/ unentgeltlich erhältlich ist.